Donnerstag, 9. Oktober 2014

Eichel Brotaufstrich

Brotaufstrich

Er wird auch Eichelleberwurst genannt und ist ein vegetarischer gut schmeckender Brotaufstrich.
Er schmeckt und hat auch die Konsistenz von Streichleberwurst, er ist leicht herzustellen und schmeckt köstlich. 

Brotaufstrich warm

Brotaufstrich kalt



Die Zutaten: 

2 EL beliebiges Mehl
3 EL Eichelmehl
1 Tasse Wasser
1 EL Butter
1-2 TL Hefewürze oder 25gr. Hefe
Salz, Pfeffer, getrocknete Kräuter nach Wahl
1 Zwiebel
Noch 1EL Butter

Zubereitung


  • Butter im Topf erhitzen, mit den 3 EL Mehl eine Mehlschwitze zubereiten
  • Das Eichelmehl in einen Becher Wasser einruhren
  • Dieses Wasser dann der Mehlschwitze zugeben und unter Rühren aufkochen
  • vom Herd nehmen, Hefe und noch 1 EL Butter dazugeben
  • Mit Salz, Pfeffer abschmecken und beliebige Kräuter dazu. Thymian und Dost eigenen sich gut
  • Die klein geschnittene Zwiebel dazu geben und gut umrühren.
  • abkühlen lassen

Mehlschwitze anrühren

Die restlichen Zutaten hinzu


Tipps

Statt Hefe kann man auch etwas Tomatenmark nehmen oder etwas ähnliches für den Geschmack.
Beim Würzen gibt es keine feste Regel, man kann alles nach Augenmaß und eigenem Geschmack würzen.
Kalt aus dem Kühlschrank ist der Brotaufstrich so fest wie Streichleberwurst und schmeckt auf fast so. Warm kann man ihn natürlich auch essen, aber kalt schmeckt er mir noch besser.
Warm ist der Brotaufstrich auch etwas flüssiger als kalt, wie man am ersten Bild gut sehen kann. Da ist er noch warm.
Wegen der Butter unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.
Wie lange er haltbar ist, habe ich noch keine Erfahrung. Aber eine Woche im Kühlschrank bestimmt. Daher nicht zuviel auf einmal zubereiten.
Nach meiner Meinung kann er mit jedem gekauften Brotaufstrich mithalten.

Dieses Rezept habe ich aus dem Eichelkochbuch von Erika Lüder und mit Ergänzungen aus dem Buch "Köstliches von Waldbäumen" von Dr.Markus Strauß.




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Idee toll. Was ich mich frage, was die größeren Stücke da drin sind? Die Zwiebeln? Und Eichelmehl, sind das getrocknete Eicheln, gemahlen? Danke für die tolle Anregung.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Uta, vielen Dank für Deine Fragen. Ich habe gerade noch ein Bild reingefügt,mit dem kalten Brotaufstrich. Da sieht es appetitlicher aus und kann mit jedem gekauften vegetarischen Brotaufstrich mithalten.
    Die große Stücke erkennt man jetzt besser, es sind Zwiebelstücke.
    Die Eicheln sind beim durchdrehen im Fleischwolf leicht feucht, da sie direkt aus dem Wasserbad in ein Sieb kamen, direkt durchgedreht wurden. Es muss nicht trocken sein.

    AntwortenLöschen